Cookie Consent by FreePrivacyPolicy.com


Postkarte? Ansichtskarte? (1)

Posted by Oliver Eckl on

Was wir heute Postkarte nennen, ist eigentlich eine Ansichtskarte.

In Europa wurde sie 1869 erstmals in Österreich unter dem schönen Namen Correspondenzkarte eingeführt.

Die Tradition des Postkartenschreibens ist leider fast ausgestorben. Doch vor 150 Jahren war die Postkarte das neuste und modernste Korrespondenzmittel. Die Einführer verwiesen auf die grossen Vorzüge des neuen Mediums: kurz, weniger förmlich, günstiger und schneller als der Brief. Nicht alle haben die Vorteile der Postkarte sofort anerkannt; man fürchtete, dass vertrauliche Informationen in falsche Hände geraten könnten.

Die ersten Kärtchen hatten übrigens keine Bilder, sie waren sehr einfach und nur mit einer Briefmarke versehen. 1896 hat man angefangen, die Ansichtskarten zu versenden. Diese zeigten schöne Orte, Naturlandschaften, Blumen, Tiere und wichtige Persönlichkeiten. Heute hat die Bedeutung der Postkarte gegenüber den elektronischen Medien stark an Bedeutung verloren. Manche werden doch noch nostalgisch, und verschicken Bildpostkarten aus den Ferien, zum Geburtstag oder als Einladung.

75 % weniger Postkarten von 1997 bis 2010: Mit dem Aufkommen neuer Kommunikationsmittel wie dem Telefon verliert die Postkarte ab 1914 mehr und mehr an Bedeutung. Social Media, E-Mail und SMS machen ihr um die Jahrtausendwende fast den Garaus. Seit Kurzem verhilft die Post der Postkarte mit ihrer Postkarten-App zu einem Revival.